Archiv der Kategorie: Heiterer Anekdotenalmanach from hell

12 Jahre Frater Aloisius: Interview

„Der Teufel in Handygestalt“ interviewt Frater Aloisius! Für wirblogger.de hat mein Freund und langjähriger (seit 2005!) Bloggerkollege Patrick mich vorgestern interviewt. Es gelang mir sogar, ein oder zwei Statements zu den Themen socialmedia, Kindererziehung, Rock’n’Roll und dem Teufel unterzubringen. Wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, Heiterer Anekdotenalmanach from hell, nicht einzuordnen und brandheiss, über den Frater | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für 12 Jahre Frater Aloisius: Interview

1977 und 1979: Man hätte es ahnen können.

In Dankbarkeit, dass Mom und Pops meine Frühwerke auf mein Geheiß beschriftet und dann aufbewahrt haben. (Der Hackklotz mit der grünen Mini-Axt unten rechts im Bild ist putzig, was?)

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Kommentare deaktiviert für 1977 und 1979: Man hätte es ahnen können.

Wie meine STAR WARS-Sammlung abhanden kam

Nachdem ich als Kind Anfang der achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts die drei alten STAR WARS Filme im Kino gesehen hatte (DANKE, WILDROSE) und daraufhin logischerweise ein Fan geworden war (und es für immer blieb), kam eine ziemlich gute Sammlung der damaligen „Kenner“-Figuren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter FILM UND FERNSEHEN, Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Wie meine STAR WARS-Sammlung abhanden kam

Karfreitag (nicht) zum BLACK METAL

Ich könnte HEULEN. Diese wahre Geschichte hatte ich vor Jahren bereits im Schweiße meines Antlitzes  und mit Details geschmückt niedergeschrieben und hier veröffentlicht. Jetzt ist sie weg. Verschwunden. Entweder hatte ich den Blogeintrag versehentlich gelöscht oder er ist beim Umzug dieses Weblogs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, Heiterer Anekdotenalmanach from hell, legendäre Konzerte | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Abteilung: Das FRATER ALOISIUS-Jubiläum. Heute vor genau 10 Jahren hier im Blog: DIE KESSE AUGENÄRZTIN

Vor genau zehn Jahren, am 30. September 2015, erschien dieser bezaubernde Artikel hier im FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O-Weblog. Der Eintrag „DIE KESSE AUGENÄRZTIN“ beginnt heiter, um nach und nach dann noch ernstere Fragestellungen (zum Thema Inklusion geistig Behinderter auf dem ersten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Down Syndrom / Behindertenpolik / Inklusion, Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Abteilung: Das FRATER ALOISIUS-Jubiläum. Heute vor genau 10 Jahren hier im Blog: DIE KESSE AUGENÄRZTIN

kicher…

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Kommentare deaktiviert für kicher…

Kunstlehrerinnen: Die eine spirituell, die andere weniger.

Jetzt denkt Ihr vielleicht: Was maßt der Aloisius sich hier wieder an, er wird wohl kaum je seinen Kunstlehrerinnen so nahe gekommen sein, dass er sich ein Urteil über die spirituellen Seiten ihres Gemüts, über deren Inneres, bilden zu können … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Abteilung : ass pocket full of whiskey – Hoppla, mittlerweile ist ja garkeine Büx‘ von mir NICHT an der Arschtasche kaputt

Hilfe! Aloisius gibt Rat in Stilfragen. Über diese kurioseste aller meiner kuriosen Eigenheiten hatte ich ja bereits schon zweifach gebloggt: Durch mein heavy, heavy Portmonnaie gehen mir immer die rechten Hintertaschen sämtlicher Hosen kaputt. Dass ich dieses dann mit einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Kommentare deaktiviert für Abteilung : ass pocket full of whiskey – Hoppla, mittlerweile ist ja garkeine Büx‘ von mir NICHT an der Arschtasche kaputt

Mit Klirrfaktor: Loisl’s neuer Tonarm (Nach meinem Bohrmaschinenunfall)

(…als CARL SCHMERZ meinen Bohrmaschinen-Unfall zeichnete. Hier lang.)

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 2 Kommentare

Die Geschichte von Bibi und Aloisius, Folge 2

Hier wurde Teil 1 dieser fast märchenhaften Romanze erzählt und nun folgt die zweite Folge: Wie es weiterging, ist eigentlich schnell erzählt: …und noch immer habe ich manchmal das Gefühl, es sei alles ein Märchen: (auch als Weichzeichner-Version, was findet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 3 Kommentare

(Fast) ein Märchen: Die Geschichte von Bibi und Aloisius, Folge 1

Als Bibi und ich uns vor vielen Jahren kennenlernten, ..da kam es mir zuerst fast wie ein Märchen vor: Es dauerte ein wenig, bis wir uns näherkamen, …doch plötzlich ging alles sehr schnell. (Fortsetzung folgt HIER)

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 6 Kommentare

ARAGON Rock Sound oder: Das obskure Krautrockposter

Ich mag ja Themen, die in den Suchmaschinen dieser Welt nur jeweils einen einzigen Treffer erzielen. Wenn man ein solches Thema entdeckt und darüber bloggt, sinds allerdings alsbald schon derer zwei. So wie jetzt: Mir ging das mit diesem schicken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Langsam glaube ich, die Gemüsehändler dieser Welt machen den Quatsch mit ABSICHT!!!

…um ihre Kunden zu erheitern, und um im Internet und in Büchern zu landen. Leider etwas unscharf geraten, ich knipste dies nämlich in aller Frühe, aber doch ist erkennbar, was der Gemüsehändler an seinem Stand an einer Frankfurter S-Bahn-Station da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 14 Kommentare

Der Tag fing gut an.

Ich gestehe, ich habe eine Angewohnheit, die bei den sensibleren Gemütern unter meinen Lesern vielleicht Unbehagen erzeugt. Aber heute früh hat sie mir Glück gebracht: Wenn ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin und gerade nichts zu lesen bei mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 8 Kommentare

Aus dem Fotoalbum der Punkgeschichte: 1987, Punkfestival in der Pampa

Lests und brecht in Tränen aus: Vor genau einundzwanzig Jahren (also eigentlich zwanzig jahre und dreihundertvierundsechzig Tagen) war der Frater auf seinem ersten großen Punkfestival. am 11.7.1987. (1987: Würde man dies punkhistorisch einordnen, müsste man sagen: 10 Jahre, nachdem Punk … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell, legendäre Konzerte | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

galante Wortgefechte, bei denen ich unterlag, Folge 1.000

SCHMUNZEL! War DAS cool! Gestern hab ich so lustig eins übergebraten gekriegt, von Bibi, das muss ich einfach erzählen. Und zwar waren abends zwei Freundinnen von Bibi und mir zu Besuch und zusammen mit Minimaus (7) und Micromaus (4) waren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Eine Unterhaltung über das FKK-Wesen. Und die weltweit erste Erwähnung des Wortes SCHLIGGELDIWUBBEL im Internet!!!

Ja Leute, diese Geschichte hat ein Wort zum Inhalt, das Euch via Suchmaschine (nach meinem heutigen Wissensstand) EXKLUSIV, einzig und alleine hierher, zu mir, zu FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O führt. Ein UNIQUER Suchmaschinentreffer. Mitte oder Ende der 80er Jahre des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Kommentare deaktiviert für Eine Unterhaltung über das FKK-Wesen. Und die weltweit erste Erwähnung des Wortes SCHLIGGELDIWUBBEL im Internet!!!

Kesse Zahnarztsprüche, Folge 1: Der Dübel

Hallo und viele Grüsse aus der Schmerzenshölle. Dieser Tage habe ich einen bösen Zahn, der mich schon seit geraumer Zeit, einem kleinen Dämonen gleich, gepiesackt hatte, gezogen bekommen. Es war nur eine Sache von ein paar Minuten und inzwischen fühle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 5 Kommentare

Aus der Serie: My pushing and struggling in the eighties. Über das Schwärmen für NDW-Sängerinnen und über eine lustige Single von LILLI BERLIN (1982)

Während der ersten Hälfte der Achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts befand ich mich in einer merkwürdigen Phase, in der ich urplötzlich vom Knaben zum vollwertigen Mann reifte. Ich hätte bereits lieben können, hätte einem bezaubernden weiblichen Wesen mein Herz schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Heiterer Anekdotenalmanach from hell, Vinyl | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Hessenmädels scheinen groß rauszukommen.

Gestern landeten Bibi und ich beim Zäppen durch die TV-Kanäle ZUFÄLLIG bei einer dusseligen Topmodelcastingsendung mit einer schlimmen Moderatorin, irgendeine hölzerne Gattin eines narbigen Ex-Rockstars. Es ging um unterschiedlich schöne junge Frauen, die gerne Model werden täten. Bibi, boulevardbewandert, wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 15 Kommentare

Im Schweinsregister

An Mister Serial, dem Künstler, Impressario, Cineasten, Musikexperten und gutem Freund von mir, schätze ich unter anderem sein treffsicheres Schlagfertigkeitstalent, beziehungsweise Mister Serials Gabe, spontan lustige Ausdrücke scheinbar mühelos zu erfinden. Kurz gesagt: Muss immer wieder schmunzeln, was der mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Kommentare deaktiviert für Im Schweinsregister

Als Erwin einmal sau-schlagfertig gekontert hat.

Irgendwann unterhielten Erwin und ich uns einmal darüber, wie es sei, wenn man lange allein gelebt habe und dann das Schicksal einem wieder einen Partner schenkte. (Wie drückt man das aus: Wenn Armor einem wieder jemanden zuteilt. Wenn Gott also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Kommentare deaktiviert für Als Erwin einmal sau-schlagfertig gekontert hat.

kleines Bonmot über meine momentane Gemütslage

Folgende sinnigen kleinen Worte habe ich mal irgendwo gelesen, ich weiss nicht mal mehr wo, es ist ewig her aber sie haben sich mir sehr stark eingeprägt. Schätzungsweise war es in einer alternativen Stadtzeitung oder sowas, ja, sowas gab es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 4 Kommentare

Wir sprechen alle dieselbe Sprache!

Frater Aloisius tritt für Frieden und Völkerverständigung ein! Ausserdem mag ich nette Anekdoten und Geschichten, die sich um Sprachen oder lustige Dialekte drehen, obwohl man diese manchmal besser hören sollte, da sie schriftlich schwierig zu fixieren sind. Aus diesen Gründen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 5 Kommentare

Die Frater Aloisius-Fotoschule. Folge eins.

Eine der Grundfragen der Fotografie (und übrigens auch der asiatischen Küche) lautet: Wo willst Du es scharf haben? Vorne oder hinten? Auf dem Balkon unserer Ferienwohnung sinnierte ich über diese Frage, während weiter weg der Aggenstein mit seiner markanten Doppelspitze … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 1 Kommentar

Materialermüdung! Oder: Als ich mir einmal ganz schrecklich wehgetan habe

Mein altes Fahrrad fiel mir nach und nach buchstäblich unterm Hintern auseinander. Wieder und wieder gaben Teile den Geist auf und ich hatte mit der Zeit bereits Felgen, Gepäckträger und alles mögliche ersetzt, einfach weil ich an dem antiken Bock, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 9 Kommentare

Die besten Sprüche von Pops (78). Folge 1000:

Neben zwei gewitzten Töchtern, die immer wieder für Stilblüten sorgen, oder sollte man sagen: für chirurgisch gesetzte Pointen, welche jedem die Spucke wegbleiben lassen, bin ich zusätzlich mit einem Vater gesegnet, der dann und wann relativ okaye Knüller vom Stapel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 4 Kommentare

Zur falschen Zeit am falschen Ort. Oder: Das unglückselige Kaninchen

Manchmal passieren wirklich beschissene Sachen und mit Moms Haustieren hatte ich irgendwie immer Pech. es muss ungefähr zu der Zeit gewesen sein, als auch das mit den Wellensittichen passierte. (siehe: „1992: Wer die Wichser wirklich waren“) Jedenfalls hatte Mom in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 5 Kommentare

Achtzehn

Weil FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O bald Jubiläum hat, hier wieder mal etwas richtig putziges: Das war 1989. Achtzehn Jahre her und zufällig war ich auf dem Bild hier unten auch genau achtzehn jahre alt. Die Magie der Zahlen. Fällt Euch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 2 Kommentare

Naturfotografie. Die faszinierende Welt der kleinen Waldbewohner

Na? Fragt Ihr Euch, was ich hier fotografiert habe??? Dann schaut mal genau. GANZ im Vordergrund, etwa nur drei Zentimeter von meiner Kameralinse entfernt, hängt eine RAUPE an einem FADEN. Mitten auf dem Spazierweg. Wer entdeckt sie?

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 1 Kommentar

Der sehr strenge Chef

Ich kann nicht so ins Detail gehen, denn der Chef in der folgenden Geschichte ist ein Verwandter von mir. Dieser Dialog wurde mir erzählt, und zwar von derjenigen Person, die im folgenden „Mitarbeiter“ heißt: Mitarbeiter: „(bla, bla, bla…)“ (stellt eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 5 Kommentare

Das Tor zu spinnerten Räumen (oder: Die Torten der Wahrnehmung)

Dies ist… Also, da habe ich einfach mal Knoblauch keimen lassen. Das Grün wird man schätzungsweise in Salate schnippeln können, mal sehen. Es wächst so lustig bogenförmig. Ich fühlte mich spontan an solche Torbögen erinnert, aus Elefantenstoßzähnen, wie man sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 5 Kommentare

Aus dem Tagebuch des Frater Aloisius. August 1987: Im libertären Kinderzimmer

Herrje. Zwanzig Jahre her. Ich weiss nicht recht, ob ich das Foto „“libertäre Tage“ oder doch stattdessen „pubertäre Tage“ taufen soll. Auf den „libertären Tagen“ 1987 in Frankfurt besuchte ich übrigens keine einzige der politischen Vortrags- oder Diskussionsveranstaltungen. Das Randprogramm … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 3 Kommentare

Ah jetzt, ja. Jetzt fällt mir noch eine GEILE Geschichte ein, die ich schon immer einmal zum Besten geben wollte: Die verdorbenen Chorknaben (1982)

Jetzt bloggich echt schon fast zwei Jahre und immer mal wieder zermarter ich mir’s Oberstübchen nach haarsträubenden Geschichten. Die eine hier, ich glaube, die habe ich noch nicht erzählt. Die mit den „Nutten“ in dem NDW-Hit?! Das wollt Ihr jetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , , , | 12 Kommentare

Muss FRATER ALOISIUS jetzt umgetauft werden???

Hahaha, Geschwister sorgen einfach für die drolligsten Stilblüten. Nein, jetzt mal nicht Minimaus und Micromaus, sondern MEINE Schwester. This is adult content. T’Rutschi hat uns besucht und brachte die Rede aufs Weblog, hat irgendwas übers Bloggen gefragt. So von wegen: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 1 Kommentar

Auf die S-Bahn gewartet, bösen Gedanken gehabt.

Wenn man Kaffeestückchen isst, beugt man sich ja automatisch bisserl vor. Damit man sich nicht vollkrümelt. Heute stand so einer an der S-Bahnstation. Es ist ein Durchgangsbahnhof, kein Sackbahnhof, logischerweise. Er stand direkt vorne an der Bahnsteigkante und futterte ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 8 Kommentare

Der wunderliche Alte. Oder: witziger Typ an der Haltestelle

Der S-Bahnhof von Hellholehausen liegt etwas erhöht und zur Feierabendzeit bescheint einen da richtig schön die Abendsonne. Wenn sie scheint! Es hat ja jetzt wochen- oder monatelang in einer Tour geregnet, aber gestern, ja, da schien endlich einmal die Sonne. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 2 Kommentare

Meine dollsten Geschichten von früher, Folge 6.500: Sylvesterknaller

Vorwort Die schönsten Abenteuer im Leben eines Jungen hängen oft mit Sylvesterknallern zusammen. So war?s jedenfalls bei mir als Kind. Tatsächlich, es ist ein Jungs-Ding. Zeigt mir ein Mädchen, das herumrennt und Sachen in die Luft sprengt. Die machen so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , | 10 Kommentare

Lava II

Lavalampe: (mehr Bilder) Hach ist das schön. Könnte da stundenlang zusehen und die Gedanken schweifen lassen. Dieses behäbige, weiche, aber auch hochdramatische Blubbern, dieses Werden und Vergehen, erscheint mir wie eine Art belebtes Bildnis des Lebens selbst. Mit dem fliessenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Kommentare deaktiviert für Lava II

Die Einschläge kamen immer näher…

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Kommentare deaktiviert für Die Einschläge kamen immer näher…

Kinder, war das mal wieder gemütlich:

Die Oma hat sich wohlgefühlt: Der Besuch hat sich amüsiert: Da war auch ich guter Dinge: Wir liessen es uns schmecken: Die Wohnung sah vielleicht aus:

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Kommentare deaktiviert für Kinder, war das mal wieder gemütlich:

Toughes Mädel im Zug

Ich mag toughe Frauen (oder taffe, ich weiß nicht, wie Ihr das schreibt. Egal, es ist ein blödes Wort. Wann braucht man es schon? Man kann doch stattdessen ?coole Sau? sagen!!!). Gestern bin ich einer begegnet, es war irgendwie nett. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 4 Kommentare

Aus dem langweiligen Fotoalbum des Frater Aloisius. Folge 10.000

Mei-o-mei, so wie ich mich aus alter Gewohnheit noch immer zeichne, sehe ich doch garnicht mehr aus. Ich war lange nicht mehr bei einem Friseur oder Barbier. Was solls, ich geh‘ auch zu keinem mehr. Niemals. Elende Halsabschneider. Bibi findet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Aus dem langweiligen Fotoalbum des Frater Aloisius. Folge 10.000

Meine völlig zu Unrecht, schändlicher- und sträflicherweise von der Welt vergessenen oder missachteten BESTEN Bilder und Geschichten. Heute: Teil Eins bis Tausend.

Bloggen ist mist, und zwar hauptsächlich deshalb, weil supergute Sachen, die allerbrilliantesten meiner brillianten Geistesblitze und die kreativsten meiner besten Bilder und Geschichten nach einiger Zeit einfach so in der Versenkung verschwinden. Manche, technisch versierte Blogger basteln sich ’ne geile … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Meine völlig zu Unrecht, schändlicher- und sträflicherweise von der Welt vergessenen oder missachteten BESTEN Bilder und Geschichten. Heute: Teil Eins bis Tausend.

Als ich wegen URIAH HEEP zweimal fast geweint hätte

Eben kam das Stück „free me“ im Radio und meine Gedanken machten sich auf die Reise zurück in meine Kindheit. Ganz ohne Einleitung gehts nicht, aber ich möchte mich nicht ständig wiederholen, denn die Welt weiss doch bereits, dass man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Als ich wegen URIAH HEEP zweimal fast geweint hätte

IM PRIMÄREN BEREICH. Oder: Wie mich Mister Serial kürzlich mächtig zum Lachen gebracht hat. Einzig durch eine trefflich formulierte Frage. (In seiner unnachahmlichen Art)

Vorausschicken muss ich, dass Misses und MIster Serial uns vorgestern zum ersten Mal in unserem neuen Heim besucht haben. Es war sehr schön. Gestern Nachmittag traf ich Mister Serial im Bus ein weiteres Mal und wir begannen uns zu unterhalten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für IM PRIMÄREN BEREICH. Oder: Wie mich Mister Serial kürzlich mächtig zum Lachen gebracht hat. Einzig durch eine trefflich formulierte Frage. (In seiner unnachahmlichen Art)

Die Abenteuer von Rock’n’Roll-Kid (Folge 1000)

Heute geht es wieder einmal um mich. Aber nicht nur. Meine alten Geschichten sind einfach so herzerfrischend, warum sollte ich sie Euch vorenthalten? Und wenn ich nun erzähle, wie das kam, dass ich eben jene coole Sau wurde, die ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Das kosmische Augenzwinkern.

Ihr glaubt an Zufälle und das sei Euch unbenommen. Aber ist es nicht so, dass es manchmal den Anschein hat, dass es zumindest möglich wäre, ein allwissender Kosmos beschere uns augenzwinkernd so etwas wie magische Momente, die als ?Zufälle? zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Aufzeichnung – bitte NICHT mehr anrufen

eines Tages, ich weiß beim besten Willen nicht mehr wann, vielleicht 1996, vielleicht 1999, griff ich mir beim Einkaufen beim Metzger dieses Prospekt. (Das war, als man noch nicht ahnte, dass es einmal eine Spielwiese namens Internet geben würde oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 2 Kommentare

unglaublicher Schreibfehler

Hätte ich DAS irgendwo gesehen, wo witzige Fehler und Stilblüten präsentiert werden – ich hätt’s nicht geglaubt. Aber die Zeitung mit diesem ungeheuer beknackten Rechtschreibfehler (die Frankfurter Rundschau vom 5. Okt. 1992) halte ich selbst in meinen Händen. Ich habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 4 Kommentare

Frankfurt 11.6.1987: HÜSKER DÜ

HÜSKER DÜ!! Wow, davon werde ich wohl noch meinen Enkeln erzählen. Die wichtigste Band der Achziger Jahre, Hüsker Dü, in Frankfurt am Main, und Frater Aloisius, der kindliche Punkrocker, mittendrin!! (Naja, genug davon, es geht hier nicht um Worte, sondern darum, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Heiterer Anekdotenalmanach from hell, legendäre Konzerte | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Das Sado-Maso-Pferdchen

HIER hatte ich ja bereits von Rody, dem lustigen Pferdchen berichtet. Nun hat Bibi dieses Reittier mit etwas super-lustigem ausgestattet. Minimaus und Micromaus verlangten nämlich Zügel. Da bastelte Bibi aus einem Gurt, mit welchem man Kinder im Kinderwagen (oder Hochstuhl) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Abenteuer von Minimaus und Micromaus, Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

1992: Wer die Wichser wirklich waren

Zu der Zeit als ich, mit 21 oder 22 Jahren, kurz davor stand, bei den Eltern auszuziehen, hatten Mum und Pops 2 Wellensittiche. Weiss gar nicht, wie das kam. Irgendwer hatte die wohl zu verschenken gehabt, und ich stamme nun mal aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Das dreiste „Hallo“ der Ertappten

Minimaus (4 J.) und Micromaus (20 M.) merken genau, wenn sie ertappt werden. Kommt man zum Beispiel urplötzlich ins Zimmer hinein, wo sie schon merkwürdig lang sich so ungewöhnlich still beschäftigen, und entdeckt sie bei verbotenen Tätigkeiten wie Tapete anmalen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, Die Abenteuer von Minimaus und Micromaus, Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Meine schönsten Geschichten von anno dazumal

1. die Bekehrung des kleinen Aloisius durch RocknRoll – Mama dachte bei zweierlei Gelegenheiten, dass mit mir etwas nicht stimme. Einmal angesichts meiner frühkindlichen Horrorgemälde voller Skelette und Vampire, und zweitens, als sie gewahr wurde, dass ich als Kleinkind scheinbar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 10 Kommentare

Das Ungeheuer vom Main

Mainbube hat es zuerst bemerkt und in Bild und Film festgehalten. Ein seltsames Blubbern aus dem Main, welches den Behörden und Medien fast schon verdächtig egal ist…. Bembelkandidat hat sich auch schon auf die Suche nach „Main-Nessi“ gemacht. Auch Reality … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Die kesse Augenärztin

(eine zunächst heitere, im weiteren Verlauf dann ernste Geschichte aus dem Leben des Frater Aloisius) Es ist schon länger her, da passierte es mir, dass ich, beim Testen ob die Batterie noch tut, frontal in den Todes-Strahl solch eines kleinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Down Syndrom / Behindertenpolik / Inklusion, Heiterer Anekdotenalmanach from hell, nicht einzuordnen und brandheiss | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Aus einem Bus voller Omas gestürzt!

von Frater Aloisius Na, das war ein Tag, damals vor etwa 8 Jahren! Ein Sonntag in Frankfurt. Bibi und ich mussten mit dem Bus von Bornheim nach Praunheim/Hausen fahren. Ein sonniger Sonntagmittag, und während wir auf den Bus warteten, holten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Pleite in Santander. Oder: Der abgefarzte Gürtel.

Die 90er Jahre des letzten Jahrtausends fingen für Frater Aloisius locker an. Das Abi mit irgendeinem Mist-Schnitt in der Tasche und vorerst so wenig zu tun, das Papa mich eine zeitlang sogar „Freizeit-Boy“ nannte…Im „Subtext“ konnte der so Angesprochene lesen: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Pleite in Santander. Oder: Der abgefarzte Gürtel.

Bizarre-Festival Giessen 1991

Das Bizarre-Festival in Giessen im Jahr 1991 gehört zu meinen erstaunlichsten Konzerterlebnissen überhaupt. Die Ereignisse kann man sogar bei Wikipedia nachlesen, nämlich hier im Eintrag über jenes geschichtsträchtige Festival, dessen Name inzwischen Terremoto lautet.    Ich zählte bereits 20 Lenze, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Heiterer Anekdotenalmanach from hell, legendäre Konzerte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 63 Kommentare