Monatsarchive: Oktober 2007

kleines Bonmot über meine momentane Gemütslage

Folgende sinnigen kleinen Worte habe ich mal irgendwo gelesen, ich weiss nicht mal mehr wo, es ist ewig her aber sie haben sich mir sehr stark eingeprägt. Schätzungsweise war es in einer alternativen Stadtzeitung oder sowas, ja, sowas gab es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 4 Kommentare

Dass wir das mal nicht einreissen lassen! (Dieses Einreissen der Hosen an der ARSCHTASCHE)

Dieses ist Folge zwei der neuen Serie: Der 37jährige Freak näht sich was am Arsch. (Folge Eins war hier) Menno! Es scheint sich zu einem Art Frater-Aloisius-Markenzeichen zu entwickeln: Am Pobbes geht mir ständig das Beinkleid kaputt und ich flicks … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | 13 Kommentare

Der Frater Aloisius-Buchtipp: „Endstation Südseite“ von Claudia Herdt

Regional-Krimis gibt es inzwischen wie Sand am Meer, weil die Verlage sie als sichere Bank erkannt haben. Krimis liest (fast) jeder gerne und zweitens erkennt jeder gerne seine eigene Stadt oder seine eigene Region in der Lektüre wieder. Wer sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Wir sprechen alle dieselbe Sprache!

Frater Aloisius tritt für Frieden und Völkerverständigung ein! Ausserdem mag ich nette Anekdoten und Geschichten, die sich um Sprachen oder lustige Dialekte drehen, obwohl man diese manchmal besser hören sollte, da sie schriftlich schwierig zu fixieren sind. Aus diesen Gründen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 5 Kommentare

Minimaus (6), Micromaus (3) und der Regenschirm

Oh Gott, wenn das hier meine Verwandten lesen, sagen sie wieder alle, Micromaus (3) wäre ein kleiner Einstein oder sonst eine Art Wunderkind. Aber es ist nunmal so, dass in meiner Familie ausgerechnet die Jüngste den erwachsensten und kessesten Humor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Abenteuer von Minimaus und Micromaus | 5 Kommentare

Fotokurs, Folge drei: Wer gute Bilder knipsen will, muss früh aufstehen

Allgäu, morgens kurz vor halb acht:

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | 7 Kommentare

Die Frater Aloisius-Fotoschule. Folge eins.

Eine der Grundfragen der Fotografie (und übrigens auch der asiatischen Küche) lautet: Wo willst Du es scharf haben? Vorne oder hinten? Auf dem Balkon unserer Ferienwohnung sinnierte ich über diese Frage, während weiter weg der Aggenstein mit seiner markanten Doppelspitze … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heiterer Anekdotenalmanach from hell | 1 Kommentar

Tierfotografie. Die Tricks der Profis

Wie schafft man es, dass die Kühe für das Foto alle so brav in eine Richtung schauen? Eigentlich wollte ich meine Tricks nicht preisgeben, aber soviel sei gesagt: Es ist gut, wenn der Tierfotograf immer ein Päckchen Wunderkerzen und ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | 3 Kommentare

Bei uns im Garten: Hexenring (auch: Feenring)

Als wir zurückkehrten, entdeckten wir, dass sich im Garten während unserer Abwesenheit ein Hexenring (auch: Feenring) gebildet hatte. Was sich da wohl abgespielt haben mag? Die Welt ist voller Magie, nur ist man meist gerade woanders. (Seht genau hin: Man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Wir waren im Urlaub.

Was heisst Urlaub: Unsere Wege führten uns, wie jedes Jahr mindestens einmal, ins östliche Allgäu, wo meine zauberhafte Schwester T’Rutschi mit ihrer wundervollen Familie idyllisch haust. Eine Föhnwetterlage bescherte uns eine goldene erste Oktoberwoche. Ich schoss an die 270 Fotos, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | 8 Kommentare