Der Sänger/Songwriter/Mulitinstrumentalist KEVIN JUNIOR (Frontmann der Chicagoer Indie-Band THE CHAMBER STRINGS) ist gestorben.

chamberstri gospel

Wie das Billboard Magazine und andere Medien berichten, ist der amerikanische Musiker Kevin Junior am 18. Januar 2016 im Alter von nur 46 Jahren verstorben. Als Ursache werden Herzprobleme genannt.

In London hatte Kevin Junior mit den beiden Brüdern Nikki Sudden und Epic Soundtracks (beide ex-SWELL MAPS und unglücklicherweise ebenfalls beide schon länger tot!) zusammengearbeitet. Auf etlichen Veröffentlichungen von Nikki Sudden und Epic Soundtracks,  und bei Bands beider Geschwister (etwa der JACOBITES) ist Kevin Junior vertreten.

Zurück in Chicago brachte Juniors eigene Band, THE CHAMBER STRINGS, dann in den Jahren 1999 und 2001 die beiden wenig beachteten Alben „Gospel Morning“ und „Month of Sundays“ heraus.

Stilistische Bezugpunkte der CHAMBER STRINGS-Musik heißen Frühsiebziger, Glamrock, THE FACES, THE ROLLING STONES, Johnny Thunders und so weiter.

Zuletzt war es ruhig, jedoch: Im Dezember 2015 meldete der Musiker sich mit einer Überarbeitung einer früheren eigenen älteren Songidee, („you are coming home this x-mas“), zurück.

Kevin Junior hat zu Herzen gehende Musik geschaffen, sein früher Tod macht mich traurig und es wundert mich, dass die deutschsprachige Musikpresse die Todesnachricht komplett unbeachtet gelassen hat.

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Sänger/Songwriter/Mulitinstrumentalist KEVIN JUNIOR (Frontmann der Chicagoer Indie-Band THE CHAMBER STRINGS) ist gestorben.

Smartphonehülle „Elefant“ (2016)

smartphonehülle elefant in der hand des frater aloisius smartphonehülle elefant schräg

Unter Verwendung meines Elefantenmotivs (MS-Paint, 2015).

Solche Unikate mit eigenen Fotos /eigenen Motiven kann man sich bei Caseable.de anfertigen lassen.

HIER die vorherigen Hüllen/Schatullen/Futterale, die ich bisher dort machen lies.

Bisher hatte der Anbieter meiner Wahl für individualisierte, handgefertigte Hüllen immer grell und kräftig, exakt wie in meinen Vorlagen, gedruckt. Diesmal jedoch geriet die Farbgebung aus unbekanntem Grund etwas blasser und gedeckter als im Original, was der Schmartphonehülle jedoch keinen Abruch tut, sondern ihr vielmehr eine gediegenes Flair verleiht!

elefant geschmückt 2015 version dreieinhalb FB

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Smartphonehülle „Elefant“ (2016)

Winterspaziergang in Bad Homburg, Sonntag 17. Januar 2016

Winterspaziergang 2016 bad homburg

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Winterspaziergang in Bad Homburg, Sonntag 17. Januar 2016

Für Fraters Puppentheater: Neue Aufstellfigur „Bibi“ (ms-paint 2016. zum Ausschneiden)

die vorherige war leider murks. JETZT NEU UND BESSER:

bibi aufstellfigur 2016 netzversion

Alle Beiträge mit dem Stichwort: FÜR FRATERS PUPPENTHEATER

 

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Für Fraters Puppentheater: Neue Aufstellfigur „Bibi“ (ms-paint 2016. zum Ausschneiden)

17. Januar 2016 – Schnee in Bad Homburg vor der Höhe

xhwgj bad homburg im schnee 2015 2015 weisser turm

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, nicht einzuordnen und brandheiss | Kommentare deaktiviert für 17. Januar 2016 – Schnee in Bad Homburg vor der Höhe

Abteilung: Des Platten-Honks tägliche Freuden: TURBONEGRO-Slipmat (2003)

Anno 2003 gestaltete der Grafiker, Musiker, Produzent und Autor KLAUS VOORMANN, den man aufgrund seiner Freundschaft zu den FAB FOUR oft „den fünften Beatle“ nennt und der in der fruchtbaren prä-NDW-Zeit für TRIO großes leistete, indem er „da da da“ produzierte, für die norwegischen Deathpunks/Glampunks TURBONEGRO das Coverartwork für deren „scandinavian leather“-LP.

Ich bestellte mir irgendwann einmal dieses wunderbar okkulte und grimmige Todesschlangenmotiv als SLIPMAT.

So’ne Filzmatte benötigen keineswegs nur DJs, damit’s beim Scratchen besser flutscht, sondern sie leistet ebenso für häusliche HiFi-Enthusiasten und Platten-Honks in dreifacher Hinsicht  prima Dienste, nämlich:

a) Staub abweisen  b) Platten schonen und denen ein sanften Lager bieten und c) Eurer Bude Atmosphäre spenden.

Einziges Pech: Filz kannste schlecht bedrucken, daher die leicht unscharfe  Anmutung . Aber zum bewundern gibt es Voormanns Artwork ja auf dem LP-Cover…

turbonegro slipmat

 

 

 

Veröffentlicht unter Vinyl | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Abteilung: Des Platten-Honks tägliche Freuden: TURBONEGRO-Slipmat (2003)

derzeit auf meinem Plattenteller: DEATH ALLEY – black magick boogieland

… in der schmucken orangefarbenen Pressung. Hach wie schön.

DEATH ALLEY, heavy Psychedelic aus Amsterdam, „featuring ex-members of THE DEVIL’S BLOOD“.

Die „black magick boogieland“-LP  erschien im Mai 2015 auf Tee Pee Records.

death alley black magick boogieland

 

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Vinyl | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für derzeit auf meinem Plattenteller: DEATH ALLEY – black magick boogieland

rare Platten: TRASH – „hurtin“ NZ 1994, Lathe cut

Weil ich mich dieser Tage so sehr über das unverhoffte comeback von THE CHILLS – „silver bullets“ freue, und deshalb der DUNEDIN SOUND, der KIWI POP mir wieder in den Sinn kam, kramte ich heute eine ANDERE PERLE NEUSEELÄNDISCHEN POP-SCHAFFENS aus dem Regal, über die es sich lohnt, diese Zeilen zu verlieren:

TRASH – „hurtin“ – Single / Lathe Cut, Neuseeland 1994, imd records

Bekanntestes Mitglied von TRASH dürfte der Schlagzeuger Robbie Yeats sein (ex-VERLAINES, DEAD C.) und die erstaunlichste Veröffentlichung des Kiwi-Noise-Quartetts ist vermutlich die Single „hurtin“ (1994, imd records).

„hurtin“, mit akustisch-folkigem Titelstück und und noisiger b-Seite wurde nicht auf VINYL gepresst, sondern in POLICARBONAT  im superseltenen „LATHE CUT“-Verfahren geschnitten! Da schneidest Du die Sounds direkt in Echtzeit in die Platte. Wird in Neuseeland praktiziert.

LATHE CUT-Platten sind rar. Treffer im Netz hat es kaum. Bisserl was bei DISCOGS, bisserl was bei EBAY, bisserl was bei hochambitionierten Freaks und Liebhabern und sonstigen Honks. (Links selber suchen, viel Spaß)

Kommt Dir einer der glasklaren LATHE CUTs unter, schlage zu! Dann kannste was saucooles Dein Eigen nennen und dich vom langweilig gewordenen VINYL-HYPE abgrenzen, harharhargggghhh!

Love + peace und schönen Sonntag wünscht Aloisius

trash hurtin lathe cut single 1994imd label nz

 

Trash auf youtube anhören:

 

 

 

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Vinyl | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für rare Platten: TRASH – „hurtin“ NZ 1994, Lathe cut

Weißer Turm Bad Homburg – Tag und Nacht. (ms-pain 2016)

Weil’s so schön war: Hier noch die Einzelbilder zum GIF vom Wochenende in ihrer ganzen Pracht:

weisser turm hg vorab version tag 2 netzversionweisser turm hg nacht netzversion

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Weißer Turm Bad Homburg – Tag und Nacht. (ms-pain 2016)

Bad Vilbeler Freibad, Sommer 1987 (MS-paint, 2005/2016)

arschbombe2 bad vilbel tschernovülbel 1987 fb version 2015

(Dies ist eine Variation des 2005er Bildes „Tschernovülbel“. )

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Bad Vilbeler Freibad, Sommer 1987 (MS-paint, 2005/2016)

Fernsehtipps für Kurzentschlossene, Sonntag den 10. Januar 2016

amused to death TV TIPPS www

Heute schaue ich mir gleich zwei Sachen auf der 20.15-Uhr-Schiene an:

Alle Angaben ohne Gewähr.

Der heutige TATORT („Rebecca“, ARD, 20.15 Uhr, D 2015) behandelt mit dem Bodensee-Team ein Mädchenfänger-im-Religiösen-Wahn-Thema. Düsterer Drama-Stoff.

PRO7 kündigt „LOOPER“ an (USA/CHINA 2012). Schändlicherweise in einer um 4 Minuten gekürzten ab-12-Jahre-Fassung, pfui! Trotzdem es ist Bildungsfernsehen für STAR WARS-Fans, denn der Regisseur Rian Johnson soll sich jetzt für Disney um Regie und Drehbuch von STAR WARS EPISODE VIII (kümmern, wie hie und da zu lesen ist. Wer, wie ich, „Looper“ bisher verpasst und sich noch nicht mit Johnsons Werken befasst hat, kann sich nun schon einmal mit den Fähigkeiten und Befähigungen des künftigen STAR WARS-Mannes auseinandersetzen… Taugt er was?

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter FILM UND FERNSEHEN | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Fernsehtipps für Kurzentschlossene, Sonntag den 10. Januar 2016

Bad Homburg, Weisser Turm – Tag und Nacht (ms-paint, 2016)

x2qts

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, meine BESTEN Zeichnungen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Bad Homburg, Weisser Turm – Tag und Nacht (ms-paint, 2016)

7 years ago: 3x SIXTIES-FLYERS (ms-paint) – – i miei sixties-invitationi dal 2009 – meine Flyer der sixties-Nächte von vor 7 Jahren

Vor sieben Jahren – seven years agosette anni fa – hace siete anosil ya sept ans 

(3 Veranstaltungsflyer, ms-paint, Frühjahr 2009)

sixties flyer 2009 1 aaaa_jesus_xxl_negativ_neuer_versuch_allerletzte_version

sixties flyer 22009 2 lps_zweiter_sixties_abendsixties flyer 2009 3 ganesha_june_2nd_zweites

 

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, meine BESTEN Zeichnungen | Kommentare deaktiviert für 7 years ago: 3x SIXTIES-FLYERS (ms-paint) – – i miei sixties-invitationi dal 2009 – meine Flyer der sixties-Nächte von vor 7 Jahren

Neujahrsgrüße von Frater Aloisius!

Ein frohes, gesundes und friedliches Jahr 2016 wünscht das FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O – Blog allen seinen Leserinnen und Lesern!

Habe einen guten Vorsatz in die Tat umgesetzt und DEN KOMPLETTEN NEUJAHRSMORGEN mit ZEICHNEN verbracht:

rückkehr des mittelalters 2015 entgültige netzversion

 

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, meine BESTEN Zeichnungen | Kommentare deaktiviert für Neujahrsgrüße von Frater Aloisius!

M & M

M und M

(Gastbeitrag von MICROMAUS)

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | Kommentare deaktiviert für M & M

Frater Aloisius wünscht seinen Leserinnen und Lesern einen guten Rutsch!

happy new year

prost neujahr netz versionprost neujahr neue version222

 

 

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Frater Aloisius wünscht seinen Leserinnen und Lesern einen guten Rutsch!

TV-TIPPS für Kurzentschlossene. 29.12.2015

Erstaunlich. Heute bringt das Fernsehen lauter Klassiker und lauter Lieblingsfilme von mir. Die meisten gleichzeitig. Da glüht der Festplattenrecorder.

Alle Angaben ohne gewähr.

arte, 20.15 Uhr: „Ein Fisch namens Wanda“ (USA/GB 1999) – Klassiker!

Tele5, 20.15 Uhr: „Fargo“ (USA/GB 1996) – Coen-Brüder. Ich liebe diesen Film.

ZDF Kultur, 22.00 Uhr: „Donnie Darko“ (USA 2001″) – merkwürdiges Meisterwerk.

WDR, 22.00 Uhr „Tatort: Reifezeugnis“ (BRD 1977) – Die Kultfolge schlechthin mit Nastassja Kinski beeindruckte mich als Kind schwer –  logischerweise.

RTL Nitro, 22.10 Uhr „Wächter der Nacht“ (RUS 2004) – immer verpasst bisher, vermutlich sehenswert.

RTL Nitro, 0.20 Uhr „Wächter des Tages“ (RUS 2006) – dito.

Tele5, 22.05 Uhr „Very Bad Things“ (USA 1998) – aaarrrgghh – autsch. Könnte man sich ja mal wieder ansehen 🙂

 

Veröffentlicht unter FILM UND FERNSEHEN | Kommentare deaktiviert für TV-TIPPS für Kurzentschlossene. 29.12.2015

R.i.P. Lemmy (1945-2015)

29 12 2015 1297 rip lemmy

…heute hört die Familie Aloisius den ganzen Tag MOTÖRHEAD.

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für R.i.P. Lemmy (1945-2015)

VINYL vom Weihnachtsmann 2015

vinyl vom weihnachtsmann 2015

Was kann schöner sein, als viele freie Tage am Stück damit zuzubringen, in aller Ruhe neue Musik zu entdecken, zu lesen, Lieblingsfilme zu glotzen. (zwischendurch: futtern, futtern, futtern…) So jedenfalls hält’s die Familie Aloisius. Der Weihnachtsmann brachte mir einen ganzen SACK voll mit den geilsten Platten. Sozusagen vom allerfeinsten. Beat. Black Metal. Neo-Folk. Garagenblues. Punkrock –  Eklektisch, doch durchaus sinnstiftend für mich!

Will noch näher drauf eingehen, ein paar brandaktuelle Tipps heraushauen, manche tiefergehenden Analysen der besten Musik erarbeiten und die Werke des einen oder anderen hochambitioniert und kunsthandwerklich arbeitenden kleinen Labels vorstellen, wie etwa von den tollen Ván Records aus Herzogenrath.

Doch jetzt habe ich plötzlich überhaupt keine Zeit. Daher vorerst nur das Foto. Demnächst mehr. Adios.

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Vinyl | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für VINYL vom Weihnachtsmann 2015

Die besten Filme 2015

Nun schlägt die Stunde der Rückblicke und Bestenlisten. Beste Filme des Jahres 2015 fallen mir nur zwei ein, die mich nachhaltig begeistert und beeindruckt haben. Die halt spaß machten.

Doch diese beiden stehen in einer thematischen Verbindung zueinander: POSTAPOKALYPSE!!!!!!!!!!!!!!!!!

MAD MAX: FURY ROAD (USA 2015) und TURBO KID (CAN/NZ/USA 2015) laufen bei mir Heimkino gerne als 2015er-Endzeit-Double-Feature.

lieblingsfilme 2015

Veröffentlicht unter FILM UND FERNSEHEN | Kommentare deaktiviert für Die besten Filme 2015

Die essentielle Liste habe ich leider nicht dabei: 50 Lieblingslieder

fraters musiktipp2

Warum habe ich DAS eigentlich gemacht?

Auf Facebook (FRATER ALOISIUS BEI FACEBOOK – Fan werden) an 50 Tagen 50 Lieder aufzählen, die für mich von existenzieller Bedeutung sind. Die 50-ganz-große-Lieblingslieder-Liste. Nun ist es vollbracht und es konnte nur misslingen.  Doch egal, ich liebe diese 50 Songs. Auch wenn 1.000 andere fehlen.

Hier ist sie. Heul. Wie schön:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten | Kommentare deaktiviert für Die essentielle Liste habe ich leider nicht dabei: 50 Lieblingslieder

Songs about Angels. Lieder über Engel.

engel 666

Bin ja recht stolz auf meine wirklich toll gelungene SATANS-Playlist. (HIER)

Der Fairness halber arbeite ich derzeit analog an einer ENGEL-LIEDERLISTE:

Nicht irgendwelcher Kitsch. Nur wirklich guter Stoff!

Wird ständig erweitert. Noch Vorschläge? Kommentarfeld!

 

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Songs about Angels. Lieder über Engel.

ohne Titel. circa 2007

frater aloisius adventures

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten | Kommentare deaktiviert für ohne Titel. circa 2007

Elefant (Dezember 2015) – die drei bisherigen Versionen

frater aloisius elefant drei versionen bisher

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten | Kommentare deaktiviert für Elefant (Dezember 2015) – die drei bisherigen Versionen

Weihnachtskrippe 2015 – MERRY CHRISTMAS!

krippe bin auch nicht zufrieden krippe eventuell das beste gutes licht alles scharf

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Weihnachtskrippe 2015 – MERRY CHRISTMAS!

Frater Aloisius wünscht FRÖHLICHE WEIHNACHTEN allerseits!

elefant weihnachtsgruss 2015 aaaaaa

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, meine BESTEN Zeichnungen, nicht einzuordnen und brandheiss | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Frater Aloisius wünscht FRÖHLICHE WEIHNACHTEN allerseits!

Song der Woche: „London calling“ THE BEATLESONS

beatlesons cover mit jiffi umschlag

(auf youtube ansehen.)

Diese eindrucksvolle gespenstische Walzerversion vom THE CLASH-Smashhit „London calling“ befindet sich auf der „tribute“ Mini-CD, die die düsseldorfer Trashpolkapunkrocker BEATLESONS soeben im Gedenken an JOE STRUMMER brandneu herausbrachten.

Infos und noch mehr weiterführende Links zum „tribute“ und zum nahenden BEATLESONS-Jubiläumskonzert HIER.

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Song der Woche: „London calling“ THE BEATLESONS

Abteilung Rezepte für Helden: Thai – Fischsauce mit Chilis

Lecker, ich liebe es, aber es ist nur etwas für wirkliche Helden, weil hammer-, hammerscharf. Echt superscharf:

Thai-Chilis in Fischsauce, eine leckere Zutat, die oftmals in Thai-Restaurants auf dem Tisch steht. 

So geht’s:

Die kleinen roten superscharfen thailändischen Chilis, die es im asiatischen Supermarkt gibt, in kleine Stückchen schneiden. Fisch-Sauce (ebenfalls Asia-Laden. Dieses prima Zeugs stinkt wie sonstwas) und Limettensaft darübergießen, in ein Schraubglas geben und ab in den Kühlschrank, oder Reisgerichte oder  sonstwas damit verfeinern. Es reißt Dich aus den Latschen.

thai fischsauce besserthai chilis hacken

thai limettensaftthail limettensaft hinzu

thai 4 im glas

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter leckere Rezepte | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Abteilung Rezepte für Helden: Thai – Fischsauce mit Chilis

brandneu: THE BEATLESONS „a tribute“, Maxi-CD zu Ehren von Joe Strummer (RIP)

beatlesons cover mit jiffi umschlag

Heul. Ich freue mich. Gestern kam brandneue Weihnachtspost aus Düsseldorf von meinen Lieblings-Polkapunks, von den BEATLESONS!

Was soll ich sagen: Die 6-Stücke-Hommage an JOE STRUMMER, den 2002 leider zu früh von uns gegangenen Kopf der CLASH und der MESCALEROS, macht richtig Laune.

Es ist schön, die BEATLESONS, die seit 22 Jahren Klassikern der Rock- und Popgeschichte ihr ureigenes Folk-Polka-Punkrock-Country Gewand überstreifen, in ihrem  Jubiläumsjahr in solch prima Spiellaune zu erleben.

Die Songauswahl von „a tribute“ umfasst Stücke sowohl der CLASH- als auch der MESCALEROS-Ära des britischen Kulthelden. Mit „Rock the Casbah“ und „London Calling“ sind natürlich die beiden Oberknüller schlechthin vertreten. Wobei „London Calling“ im Dreivierteltakt langsam und düster daherwalzt. Super!

(Nebenbei: Damit haben die BEATLESONS etwas mit Ihren Labelkollegen beim FUEGO-Label,  M. WALKING ON THE WATER, gemeinsam: Die Krefelder M. WALKINGs kehrten kürzlich plötzlich nach einer Ewigkeit zurück und sorgten mit einer hörenswerten Single für Furore: „Fade to Grey“, der Synthipop-Hit von 1980 (VISAGE) …im Dreivierteltakt. Suchst Du Dreivierteltakt, schau bei FUEGO 🙂 )

Ansonsten erfuhren die STRUMMER-Songs eine flotte Polka- und Country-Bearbeitung. Fügt sich prima ins BEATLESONS-Oevre ein. Da bin ich Komplettist, siehe unten, obwohl die BEATLESONS live natürlich noch besser sind: Jubiläumsshow am 26.12.2015 im ZAKK, Düsseldorf.

beatlesons backcover

beatlesons sammlung

Beatlesons_Flyer_A6_VS zakk düsseldorf jubiläumsshow

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für brandneu: THE BEATLESONS „a tribute“, Maxi-CD zu Ehren von Joe Strummer (RIP)

Weiterhin im Jubiläums-Modus: Das FRATER ALOISIUS-Weblog / Channeling demonic spirits since 2005.

flaschengeist test test test

Flaschengeist, MS-paint 2005

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, meine BESTEN Zeichnungen, nicht einzuordnen und brandheiss | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Weiterhin im Jubiläums-Modus: Das FRATER ALOISIUS-Weblog / Channeling demonic spirits since 2005.

nächste Woche bei den WHITE NIGHTS in Frankfurt am Main: EVOLUTION (F/B/E 2015, Regie: Lucile Hadžihalilovic)

evolution Lucile Hadzihalilovic

Die Regisseurin Lucile Hadžihalilovic ist die Partnerin von Gaspar Noé. Ihr Film EVOLUTION läuft nächste Woche in Frankfurt auf den FANTASY FILMFEST-WHITE NIGHTS.

Guardian.com hat diesen „surreal, otherwordly headscrambler“ bereits gesehen. Dort gehts zur Review. Vielversprechend.

 

Hier ein Teaser:

 

 

 

 

Veröffentlicht unter FANTASY FILMFEST | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für nächste Woche bei den WHITE NIGHTS in Frankfurt am Main: EVOLUTION (F/B/E 2015, Regie: Lucile Hadžihalilovic)

peace for Paris.

peace for paris 2015 2

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | Kommentare deaktiviert für peace for Paris.

Gastbeitrag von Micromaus (11): MONSTER WIRD HAPPY

Monster wird happy

Veröffentlicht unter Die Abenteuer von Minimaus und Micromaus | Kommentare deaktiviert für Gastbeitrag von Micromaus (11): MONSTER WIRD HAPPY

Hach Kinder, der November ist doch so grau…

skelette november

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten | Kommentare deaktiviert für Hach Kinder, der November ist doch so grau…

The Devil Stole The Beat From The Lord: Eine Playlist der weltbesten SATAN-Songs

race with the devil

Gott weiß / die Welt weiß, dass ich seit Jahr und Tag SATAN SONGS sammle. Gute Lieder verschiedener von mir bevorzugter Musikgattungen (Folk und Neo-Folk, Blues, Metal, Rockabilly und Psychobilly, Gospel und und und) in denen der Fürst der Finsternis entweder gepriesen oder auch geschmäht wird. Da bin ich nicht dogmatisch.

Angefangen hatte es erstens natürlich mit PROCOL HARUM’s „the devil came from Kansas“ und zweitens  als kleiner Bub von etwa 8-9 Jahren, als eine Freundin der Familie, die damals beim WDR arbeitete, mir einen Stapel punkiger, undergroundiger, abseitiger Vinylsingles schenke. Zwei Initiationen (unter mehreren) innerhalb  meines Plattensammlerlebens – (Die letztere Story wird auch hier beleuchtet: siehe „Faithful departet“)

In diesem 7″-Grundstock fand sich die „Race with the Devil“ – Single von den supergeilen GIRLSCHOOL. Ja, klar, im Original isses von den britischen Proto-Metallern GUN von 1972, doch ich bevorzuge die all female Coverversion der GIRLSCHOOL.

Obwohl natürlich noch unzählige weitere existieren, beschränke ich mich auf SATAN SONGS, die ich für wirklich ganz prima halte. Grad im Metal stellen die Anrufungen ja sowas wie Fingerübungen dar und man könnte noch tausende mehr aufzählen.

Doch in meiner PLAYLIST (wird ständig erweitert) zählt nichts willkürliches. Kein Mist wird inkludiert, nur ob der Erwähnung eines bestimmten Wortes, oh nein.

Nur bewegender, mir bedeutsamer und hochwertiger (un-)heiliger Stoff fand Einzug in die Liste.

Hier ist die PLAYLIST MEINER LIEBSTEN TEUFELS TITEL:

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für The Devil Stole The Beat From The Lord: Eine Playlist der weltbesten SATAN-Songs

Frater Aloisius says HELL-O-WEEN (ms-paint, 2015)

skelette 2015 halloween frater aloisius222

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, Halloween | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Frater Aloisius says HELL-O-WEEN (ms-paint, 2015)

Halloween 2015. Kürbis geschnitzt.

halloween-kuerbis-2015-frater-aloisius halloween-kuerbis-2015-frater-aloisius-222

Veröffentlicht unter Halloween | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Halloween 2015. Kürbis geschnitzt.

in doppelter Hinsicht SCHWARZ: 2x neu in meiner Plattensammlung

possession anneliese 7inch vinyl

raw pöison hellchild 7inch vinyl

Läuft bei mir: Zwei schöne neuere Black Metal – 7-Inches oldschooliger Prägung.

Das griechische Ein-Mann-Projekt RAW PÖISON hatte ich kürzlich hier ja bereits erwähnt. Ganz wunderbar. Die schmutzige Punk-Anmutung der 4 Songs orientiert sich an frühen VENOM oder MOTÖRHEAD und so weiter. Am besten gefällt mir der hymnische Klopfer „Demon Rock&Roll“. (youtube). Die „HELLCHILD“ 7-inch-Vinyl EP erschien 2014 in höchst limitierten Versionen bei Weird Face Productions.

Die Single „Anneliese“ der belgischen Band POSSESSION, ebenfalls von 2014, bezieht sich in ihrem langsamen Titelstück natürlich auf den berühmten Exorzismus-Fall der Anneliese Michel. (Jenem bitteren Stück Geschichte, das schon viele Künstler zuvor aufgegriffen hatten, nicht zuletzt JOHN LYDON und PUBLIC IMAGE LTD im Song „Annalisa“ von 1978 (youtube).) Was hier nun vom belgischen Black/Death Metal-Quartett heraufbeschworen wird, ist bei weitem das düsterste und dämonischste, was ich seit langem zu Ohren bekommen habe. Finster, finster und ein ganz dicker Tipp -nichts für die Schreckhaften, harharharggghh! (youtube). Erschienen auf IRON BONEHEAD PRODUCTIONS.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Vinyl, zwei Songs. Musikpaaranalyse | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für in doppelter Hinsicht SCHWARZ: 2x neu in meiner Plattensammlung

Selbstportrait (2014/2015, ms-paint & Zeitschriftenausriss)

durchgeknallter anarcho

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Selbstportrait (2014/2015, ms-paint & Zeitschriftenausriss)

aktuelle Musikzeitschriftenempfehlung

zero tolerance extreme music authority issue 68 bobby liebling

Jüngst in der internationalen Abteilung (die Gold wert ist) des gut sortierten Bahnhofsbuchhandels  eine Musikpublikation entdeckt, die mir bisher noch nie aufgefallen war:

die  Ausgabe 068 (summer/autumn 2015) des englischen ZERO TOLERANCE Magazins fiedschert unter anderem gleich vier oder fünf Bands und Künstler, die momentan bei mir schwer rotieren:

Den amerikanischen Darkfolk-Finsterling KING DUDE (toll!),

die okkulten Sekten-Weirdos SABBATH ASSEMBLY (dicker Tipp!),

und kaum weniger okkulten UNCLE ACID AND THE DEADBEATS (vielleicht die besten psychedelischen Newcomer der letzten Jahre …aus UK!) ,

die esoterische MYRKUR (spannend: dänisches one-woman-Black Metal-Projekt!)

…und eine ausführliche Titelstory um  BOBBY LIEBLING von PENTAGRAM. (zäher Hund!)

Man sieht: solch eine zwar ausschweifende, aber auf das Dunkle fokussierte thematische Ausrichtung entlarvt den Magazin-Titel ZERO TOLERANCE natürlich als britischen Humor. Die Taglines des Magazins helfen weiter bei der Einordnung: „the extreme music authority“ und „representing the sonically unacceptable“. Sehr cool! Fettes LIKE. Sollt Ihr kaufen.

weitereführende Links:

ZERO TOLERANCE homepage

ZERO TOLERANCE facebook

Filmtipp im F.A.S.H.-Weblog: „Last Time here“ (über Bobby Liebling) 

böser SPEX-Artikel über MYRKUR – vom August 2015

Die zurückliegenden Zeitschriftenfunde im F.A.S.H.-Weblog hier und hier.

und am schönsten: das tolle „lucifer ist the light of the world“ von KING DUDE auf youtube:

 

 

 

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für aktuelle Musikzeitschriftenempfehlung

Putzig: Tischsets aus dem kultigen Krakenmotiv von 2006

putzige Tischsets

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, meine BESTEN Zeichnungen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Putzig: Tischsets aus dem kultigen Krakenmotiv von 2006

Meine persönliche HEAVY METAL-Top Five

kissposter

Bin ich eigentlich Metal-Fan?

Ich glaube kaum. Haare zum Schütteln besitze ich nicht genug und nach Wacken würde man mich niemals bekommen, genauso wenig auf das Oktoberfest, oder sonst wohin, wo es wildgewordenen Massen behagt. Das ist auch egal. (Genre-) Schubladen sind nichts, gute Musik ist alles. Wie beim Wein. Du musst nicht jeden mögen. Dem Heavy Metal wohnt seit jeher Genie und Wahnsinn inne – was mich schon als Kind faszinierte.

Hier deshalb eine TOP FIVE meiner Lieblings-Metal-Songs. Zu den alltime Klassikern habe ich absichtlich noch unbedeutende Internetfunde aus jüngerer Zeit addiert, denn sonst wäre solch eine Liste doch belanglos und öde.

Und da das Musik-Blog FRATER ALOISIUS (gegr. 2005) neuerdings auf FACEBOOK vertreten ist: Ich freue mich auf Kommentare, Antworten und Gegenartikel. (Ich nominiere Satan, harharharggghhh)

 

BATHORY – enter the eternal fire (youtube)

Ein schwedischer Schrat, sein Projekt nach der  Blutgräfin Elisabeth Báthory benennend, der (zunächst) alles im Alleingang einspielt, Genres prägt und erfindet und seinen Ruhm zu Lebzeiten  nicht erleben möchte, um dann anno 2004 nur 38jährig abzuleben – Die Geschichte von Quorthon’s (R.I.P.) BATHORY berührt mich. Das faustische „enter the eternal fire“ von seiner dritten LP „under the sign of the black mark“ von 1987 ist mein Lieblingsstück von BATHORY. Stilistisch zu verorten zwischen den beiden wüsten Vorgängern und dem späteren eher epischen Zeugs, dass mir nicht mehr zusagt.

Kirchenglocken, Chöre, diese ungeheuerliche Gitarre… ein ominöser Sound, ein Hit.

Nähergebracht hatte mir BATHORY als jungem Bürschlein übrigens der BAYERISCHE RUNDFUNK. Dessen Sendung „Zündfunk“ stellte derlei damals vor und Klein-Loisl bannte es staunend auf Cassette.

 

DEATH – evil dead (youtube)

Vielleicht das beste Metal-Stück überhaupt. Purer Wahnsinn, viel Geräusch und viel Melodie. Die erste Platte von DEATH, „scream bloody gore“, (USA, 1987) die den Song „evil dead“ enthält, gilt als Pionierwerk, prägend für das Spezialgenre des Deathmetal. Chuck Schuldinger, der geniale Kopf, der dieses Meisterwerk fast allein schuf, starb (wie Quorthon) ebenfalls zu früh.

Was ich mich beim Hören von „evil dead“ jedesmal frage: Wie gefällt eigentlich dem Filmregisseur SAM RAIMI der DEATH-Song „evil dead“, welcher ja seinem Meisterwerk THE EVIL DEAD („Tanz der Teufel“, USA 1981) von Herzen huldigt und somit schmeichtelt? Jede herausgebrüllte Note offenbart doch, dass RAIMIS Kultfilm auf ein Kid in den Achtzigern gewaltigen Eindruck hinterließ.   Ist nichts Neues, war bei mir nicht anders. (Wie gut Song und Film harmonieren, zeigen heute diejenigen Youtuber, die den besagten Song mit THE EVIL DEAD-Filmausschnitten verbinden. Trotzdem isses nichts gegen die klassische Original-Filmmusik!)

 

PROBOT – centuries of sin (youtube)

Was Dave Grohl (FOO FIGHTERS, ex-NIRVANA) 2004 mit PROBOT geschaffen hat, war erstaunlich: Gestandenen Metal-Legenden Songs auf den Leib zu komponieren, teils besser und typischer, als sie es selbst vermocht hätten, und diese Helden dann sogar zum Mitmachen bewegen!

Die für mich eindringlichste und eindrücklichste der so entstandenen Kollaborationen ist „centuries of sin“ mit Cronos von den nur mit Mühe für voll zu nehmenden VENOM. Eine ironiefreie, eine tolle Hommage.

 

SKULL FIST – hour to live (youtube)

Aus Toronto, Kanada, 2014. Ist mir durch den Trailer des prima Films DEATHGASM (NZ 2015) untergekommen. Krieg’s seither nicht mehr aus der Birne. Spiele diesen sich an der großen klassischen Phase des Heavy Metal mal jemanden blind vor! Wer’s nicht bereits kennt, wird kaum erraten, ob dies  1985 oder 2014 entstand. (Höchstens vielleicht solche Experten, die produktionstechnische Sound-Details der Gegenwart herauszuhören im Stande sind.) Merke: Metal ist zeitlos und kontinente-übergreifend.

 

RAW PÖISON – hellchild (youtube)

Metal weltweit, teil zwei: Dies hier stammt aus Griechenland, 2012. (Ein Land, das solche tollen Bands hat, muss man doch retten, oder? Deutschland heul‘ nicht um Deine scheiß Milliarden.) Ich muss schmunzeln, wenn ich sowas auf Youtube höre und sehe: Wieder der Sound der frühen VENOM (siehe oben, Dave Grohl), umgedrehte Kreuze und eine Schreibweise mit Ö – mit HEAVY-METAL-UMLAUTEN (vgl. Wikipedia). Dazu diese niedliche Nonne mit einem Satansbuch auf dem Cover des 7-inch-vinyls. RAW PÖISON, ich lache Euch nicht aus, ich lache MIT Euch. So geil. Zum Song: „hellchild“ rumpelt und lärmt mächtig los, um dann in der Mitte mit einem bezaubernden Zwillings-Gitarrensolo aufzuwarten, bei dem ich jedes Mal fast meinen Ouzo verschütte. Kein Ton zu viel, kein Ton zu wenig. Bleibt im Ohr.

 

 

 

Veröffentlicht unter 5 Vergessene, Die beste Musik dieses öden Planeten | Kommentare deaktiviert für Meine persönliche HEAVY METAL-Top Five

TIPP: Die WHITE NIGHTS des FANTASY FILMFESTs

fantasy filmfest white nights 2015

(Per Klick aufs Bild geht’s zur offiziellen Seite des Fantasy Filmfest.)

Wie ja hier bereits erwähnt, findet 2015 erstmals ein Winter-Ableger des FFF statt.

In Frankfurt am 5. und 6. Dezember. Hingehen, Ihr Weihnachtsmänner.

Freue mich insbesondere auf den angekündigten BONE TOMAHAWK (USA 2015, mit Kurt Russell und SID HAIG!!!)

 

Veröffentlicht unter FANTASY FILMFEST, FILM UND FERNSEHEN | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für TIPP: Die WHITE NIGHTS des FANTASY FILMFESTs

ohne Titel 2.0 (besserer Rhythmus)

the howl improved now

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten | Kommentare deaktiviert für ohne Titel 2.0 (besserer Rhythmus)

ohne Titel

the howl

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten | Kommentare deaktiviert für ohne Titel

neue HALLOWEEN-Rubrik bei FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O

 

halloween-2015-frater-aloisius-ausschnitt222333

In der Halloween-Saison wird dieses Weblog, FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O (gegr. 2005) regelmäßig umbenannt in FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O-WEEN. Bald ist es wieder soweit. Alle HALLOWEEN-Beiträge (Zeichnungen, Musik, geschnitzte Kürbisse) finden sich ab jetzt in einer eigens geschaffenen RUBRIK.

 

Veröffentlicht unter Halloween | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für neue HALLOWEEN-Rubrik bei FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O

…dunkle Jahreszeit…

wald 2015 halloween 2015 frater aloisius

 

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, Halloween | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für …dunkle Jahreszeit…

Jetzt Fan werden: FRATER ALOISIUS auf FACEBOOK

ächz, zum ZEHNJÄHRIGEN JUBILÄUM hat die Website FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O (gegr. 2005) endlich eine FACEBOOK-Seite eingerichtet.

www.facebook.com/frateraloisius

Bitte kommt vorbei, liked, teilt, werdet Fan und so weiter.

Einfach auf das Bild klicken:

fb emblem pflanze222

 

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, nicht einzuordnen und brandheiss | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Veranstaltungstipp für Frankfurt: Vinyl-Flohmarkt, Sa. 14. November im ExZESS

Vinylflohmarkt10_Layout-online.indd

(für Infos auf das Bild klicken)

Veröffentlicht unter Vinyl | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Veranstaltungstipp für Frankfurt: Vinyl-Flohmarkt, Sa. 14. November im ExZESS

2016 auf dem „Hollywood Walk of fame“: Quentin Tarantino und Shirley Caesar. Und ein Gedanke zu einem prima SATAN SONG…

Wie variety.com diesen Sommer bericht hatte, sind unter den Prominenten, die im Jahr 2016 einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame verliehen bekommen werden, unter anderem der Regisseur QUENTIN TARANTINO und die Gospelsängerin SHIRLEY CAESAR.

Eigentlich ist dies weder  weiter bemerkenswert noch ein spezielles Thema für das FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O-Blog, ABER: ich finde, die beiden Künstler sollten sich bei anstehenden Feierlichkeiten unbedingt einmal zusammentun. Warum?

(bei youtube anhören)

Weil SHIRLEY CAESAR’s  „Satan you’re a liar“ (von der LP „Rejoice“, 1980), meinem Gefühl zufolge, geradezu frappierend in einen Tarantino-Film passen täte!

Wenn ich dieses hochspirituelle Musikstück mit seinem bezwingenden GROOVE, dieses in Stein gemeißelte Stück SOUL mit geschlossenen Augen höre, sehe ich jedenfalls unweigerlich imaginäre Tarantino-Szenen vor mir. Der fromme Oldie besitzt einfach so einen ganz bestimmten VIBE, den man dank der speziellen Händchens des Regisseurs für gute Musik fast als  taraninoesk bezeichnen könnte.

Auf dem mp3-Player reiht sich „Satan you’re a liar“ auch ganz wundervoll ein zwischen „freedom“ von  Antony Hamilton&Elayna Boynton (Django Unchained) und „down in Mexico“ von The Coasters (Death Proof) ein, finde ich. Oder?

Und in meiner Sammlung von SATAN SONGS hat Shirley Caesars Hit auch einen ehrenvollen Platz …zwischen Psychobilly und Todes-Folk. Doch dazu wann anders mehr…

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, FILM UND FERNSEHEN | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für 2016 auf dem „Hollywood Walk of fame“: Quentin Tarantino und Shirley Caesar. Und ein Gedanke zu einem prima SATAN SONG…

Vorübergehend ausser Betrieb: FRATERs LINK- und FREUNDES-Liste und „BLOGGROLL“

Okay, der Umzug dieses WEBLOGS auf die eigenen Domain www.frateraloisius.de hat kürzlich wie am Schnürchen geklappt. Leider ist meine höchstpersönliche und mir wichtige FREUNDESLISTE (früher: „BLOGGROLL“) vorübergehend im Eimer / nur höchst lückenhaft mit umgezogen (und somit ist blogg.de momentan fast mein einziger Freund. höhö –   HEUL)

Doch das Problem ist in Arbeit. Zwischenzeitlich mögen mein Leserinnen und Leser bitte dort im ALTEN BLOG die thematisch prima sortierte, spannende Linkliste (findet sich jeweils rechts) wohlwollend nutzen. Bis es dann hier ebenfalls funz.

Love & Peace,

Aloisius

 

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Vorübergehend ausser Betrieb: FRATERs LINK- und FREUNDES-Liste und „BLOGGROLL“

Abteilung „Die fünf besten“: 5 Lieblingsfilme aus den Achtzigern

Ständig erscheinen BESTENLISTEN und überall laufen RANKINGSHOWS. Dies fördert Verblödung und Ödnis. Es dient dem Mensch dazu, seine Konformität mit dem Massengeschmack abzugleichen: Habe ich auch den schlecht geschriebenen Wälzer im Regal stehen (ja verflucht, oder auch digital), den grad alle lesen? Lache ich auch brav bei den gräßlichsten, hallenfüllenden Comedians mit? Kann ich bei den dümmlichsten Serien mitreden? Machen wir’s  in den beliebtesten Stellungen??? Und so weiter, gähn, gähn, gähn.

FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O steht, seit 10 Jahren, für Anti-Konformität und für das Ausgraben von Perlen jenseits der breiten Pfade der Langweiler. Originalität zählt. Und Qualität.

Doch dies nur nebenbei.

Hier im Blog sollen ab jetzt regelmäßig FÜNFER-BESTENLISTEN erscheinen. Den Anfang macht ein filmisches Spezialgebiet.

Vorgestern zählte eine unverlangt eingeworfene Spezialausgabe einer Boulevardzeitung zur Feier des Tages des Deutschen Einerlei lauter 25er-Bestenlisten auf. Bei den 25 wichtigsten deutschen Filmen waren dolle Dinger dabei, keine Frage.

daheim sterben die leut dvd

Aber: Es fehlten dort -logischerweise- FÜNF BESTE DEUTSCHE FILME, die mich in den ACHTZIGER JAHREN (des letzten Jahrhunderts im vorigen Jahrtausends) prägten, begeisterten oder zum Lachen brachten: 

Daheim sterben die Leut‘ (R.: Klaus Gietinger und Leo Hiemer, 1985) (Ein Lieblingsfilm meiner -Herkunfts-Familie. Supergut. Immens wichtig. Unvergessen. Klassiker.)

Der Sprinter (R.: Christoph Böll,  1984) (Der Regisseur ist der Neffe von Heinrich Böll. Der kürzlich verstorbene Hellmuth Karasek schrieb am 7.5.2015 im SPIEGEL über diesen prima Film. Link.)

Am Wannsee ist der Teufel los (R.: Caspar Harlan, 1981) (Popper, Teds, Punks, Rocker… köstlich! Warum wird er kaum im TV wiederholt?)

Johnny Flash (R.: Werner Nekes, 1987) (Aus dem Helge Schneider-Frühwerk. Mit dem 2010 verstorbenen Andreas Kunze.)

Deutschland-Tournee (R.: Berengar Pfahl, 1984) (Mit den genialen: KeinMenscH)

 

Veröffentlicht unter 5 Vergessene, FILM UND FERNSEHEN | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Abteilung „Die fünf besten“: 5 Lieblingsfilme aus den Achtzigern

Song des Tages: THE SUBURBAN HOMES – „Conformity In The U.K“ (GB, 2015)

Mein Lieblingslied zur Zeit:

THE SUBURBAN HOMES, aus Crawley, West Sussex, gegründet 2014 „aus Langeweile und Mangel an Sozialleben“ mit Ihrer zweiten Single

„Conformity in the U.K.“

Herrlich: britischer PUNKROCK, wie ich mir seit Anbeginn der Zeitrechnung PUNKROCK vorstelle.  Absolut klassisch aus klassischen PUNKROCK-Zutaten zusammengenagelt:

Nicht allzu virtuos an den Instrumenten, doch klug genug für eine unvergessliche Melodie, eine Haltung zwischen Langeweile und Angepisstheit zur Schau stellend, mit einem Spürchen Zorn und drei Akkorden versehen – fertig. Im tollen Video Schafherden, eine schaurig-schöne Billiggitarre, ein Vertreter der Obrigkeit mit Schweins-Maske und eingestreute Botschaften… SOCIAL MEDIA SUCKS….

Info hier: www.thesuburbanhomes.bandcamp.com

und hier: www.marketsquarerecordings.blogspot.co.uk/

 

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Song des Tages: THE SUBURBAN HOMES – „Conformity In The U.K“ (GB, 2015)

aktuelle Filmliteratur: „Actionkino – Moderne Klassiker des populären Films“ – Irsigler/Lembke/Strank (Hg.)

 

buch actionkino

Hier ein noch aktueller Buchtipp. (Neu in meiner Filmliteratur-Sammlung) 

Wer halbwegs mit einem filmwissenschaftlichem Tonfall klarkommt, dem sei der 2014 in der „Deep Focus“-Reihe des Bertz+Fischer Verlags erschienene Band

„ACTIONKINO – MODERNE KLASSIKER DES POPULÄREN FILMS“       (Herausgeber: Ingo Irsigler/Gerrit Lembke/Willem Strank)

ans cineastische Herz gelegt.

Das Genre des Actionfilms wird in 9 Aufsätzen verschiedener Autoren untersucht, welche auf einer Vortragsreihe basieren („Vorlesung mal anders“,  Uni Kiel 2012).

Das erste Kapitel stellt eine Einführung dar, während die acht folgenden sich je einen Film/eine Reihe/einen Helden einzeln vorknöpfen und näher beleuchten: DIRTY HARRY, RAMBO, TERMINATOR, DIE HARD, MISSION: IMPOSSIBLE, KILL BILL, James Bond-CASINO ROYALE und THE EXPENDABLES.

Mit einigen dieser Klassiker bin ich gewissermaßen aufgewachsen, bei anderen klaffen leider beschämende cineastische Bildungslücken. Somit gestaltete meine just beendete Lektüre sich in immer wieder neuer Hinsicht erhellend. Über Filme zu lesen, die du gut kennst, eröffnet dir neue Perspektiven und andere Blickwinkel, schreibt jemand hingegen kurzweilig über Unbekanntes, ist es eine prima Anregung, sich verpasste Perlen einmal einzuverleiben.

Am besten gefiel mir das Kapitel „Übermann, Übermensch, Übermutter – KILL BILL als Rache- und Familienfilm“, in welchem der Literatur- und Medienwissenschaftler Christoph Rauen a) den Wurzeln und Einflüssen von Tarantino’s beiden KILL BILL-Teilen nachspürt und b) dort enthaltene Familien- und Kindheitsthemen  untersucht.

Schön zu lesen auch Gerrit Lembke’s Arbeit „Die Rückkehr der Körpertäter“, welche „Gewalt und Ironie“ bei den EXPENDABLES zum Thema hat. Zwei Filme, die ich bisher keineswegs auf dem Schirm hatte.

Ebenfalls spannend ist der Aufsatz von Jan Tilman Schwab, der die Bedeutung von CASINO ROYAL innerhalb der James Bond-Reihe und im Speziellen das Verdienst des Daniel Craig herausarbeitet: „Die Wiedergeburt eines Unsterblichen“

Alles in Allem: Empfehlenswerter Band über eine (hüstel) wichtige Fimgattung.

Mehr? Die Filmliteratur-Sparte bei FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O.

 

 

 

Veröffentlicht unter Filmliteratur | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für aktuelle Filmliteratur: „Actionkino – Moderne Klassiker des populären Films“ – Irsigler/Lembke/Strank (Hg.)

Abteilung: Das FRATER ALOISIUS-Jubiläum. Heute vor genau 10 Jahren hier im Blog: DIE KESSE AUGENÄRZTIN

Vor genau zehn Jahren, am 30. September 2015, erschien dieser bezaubernde Artikel hier im FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O-Weblog.

Der Eintrag „DIE KESSE AUGENÄRZTIN“ beginnt heiter, um nach und nach dann noch ernstere Fragestellungen (zum Thema Inklusion geistig Behinderter auf dem ersten Arbeitsmarkt) aufzuwerfen.

Somit ein typisches Beispiel für das, wofür FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O seit nunmehr 10 Jahren steht.

 

Veröffentlicht unter Down Syndrom / Behindertenpolik / Inklusion, Heiterer Anekdotenalmanach from hell | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Abteilung: Das FRATER ALOISIUS-Jubiläum. Heute vor genau 10 Jahren hier im Blog: DIE KESSE AUGENÄRZTIN

„post apocalyptic wasteland greetings“, (Frater Aloisius, 2015, wie immer: MS-paint)

heitere postapokalypse222

Veröffentlicht unter Beiträge, die meine CARTOONS, COMICS und ZEICHNUNGEN enthalten, meine BESTEN Zeichnungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für „post apocalyptic wasteland greetings“, (Frater Aloisius, 2015, wie immer: MS-paint)

Schöner Fisch (und seine Freunde)

schöner fisch und seine freunde 2015(gesehen in Darmstadt)

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | Kommentare deaktiviert für Schöner Fisch (und seine Freunde)

aktuelle DAVID BOWIE Vinyl-Reissuess der (circa) Nuller-Jahre-Alben

Als Kurti uns im Frühjahr 1997 die brandneue „Earthling“ von David Bowie vorspielte und heiß ans Herz legte, waren wir schwer von den Socken.

Mich persönlich hatte der Achtziger-Jahre-Bowie keineswegs interessiert und auch in den Neunzigern war die Liebe zum dünnen weißen Duke kaum wieder aufgeflammt. Wie auch? Durch „outside“ gewiss nicht!

Auch Bibi hatte mehr oder weniger vergessen, einmal glutheißer Bowie-Fan gewesen zu sein. Nicht dass wir für das DRUM AND BASS Genre etwas übrig gehabt hätten, man nahm es eben peripher wahr.

Doch das erste Mal „Earthling“ hören, bleibt unvergesslich. Der alte Bowie lässt es auf dieser Platte rumpeln, dass es eine Art hat! Eine unglaubliche Energie. Und sein Drum and Bass-infizierter Sound wirkte frisch und wahrhaftig. Nicht dieses widerliche Anbiedern, in das Rock-Opas oft verfallen, wenn sie sich jugendliche Genres anzueignen versuchen.

Ich glaubte und glaube heute noch beim Hören dieser 1997er Überraschungsplatte eine ähnlich ungeheuerliche Energie zu verspüren, wie bei HELMET, die ich zu dieser Zeit so glühend verehrte. Und wenn Bibi und ich Kurti’s „earthling“-Tape, dass er uns überlassen hatte, umdrehten, ertönte HELMET, was sich verblüffend fügte. Da waren Kurti, Bibi, ich einig.  (Ja, ja, legt euch wieder hin. Ich erlaube mir hier einfach, die Energiedichte zu vergleichen. Doch es gibt tatsächlich eine Verbindung, denn 1999 wurde HELMET’s Page Hammilton Bowie’s Tourgitarrist…)

Klar, dass Bibi und ich unseren gemeinsamen Liebling Bowie (grins) plötzlich wieder aufm Radar hatten. Klar, dass wir gleich Tickets für das GO BANG-FESTIVAL in OFFENBACH am 08.06.1997 orderten. (Was sich übrigens mächtig lohnen sollte.)

bowie go bang festival offenbach 08 06 1997

Was passierte dann?

Kurz: Nach der erstaunlichen „Earthling“ kamen nach und nach nicht weniger als drei einfach nur wundervolle Alben des wandelbaren Genies David Bowie heraus: „hours…“ (1999), „heathen“ (2002) und „reality“ (2003). Dann sein vorläufiges (!!!) Karriere-Ende, bevor er 2013 wieder überraschend auftauchte. Und diese drei sagen mir sogar noch mehr zu als „Earthling“, da typischer, traditioneller und im Ansatz psychedelischer, folkiger. Da macht einer drei Platten, die sich mit seinen Besten messen lassen dürfen -so seh‘ ich’s- und verschwindet zehn Jahre.

Ich habe keinen speziellen Grund, dies alles nieder zu schreiben. Diesen vielleicht: Ich freue mich, dass im Zuge des nicht abreißen wollenden VINYL-BOOMS, den die Welt derzeit erlebt, „hours…“, „heathen“ und „reality“ in bezaubernden Ausgaben zwischen 2014 und jetzt gerade (August 2015) wieder aufgelegt wurden: Schöne Cover, im Falle „heathen“s sogar dreifach-Klapp, bunte ABER hochwertige Pressqualität, Nummerierung, Limitierung, Booklets…. den Sammler freut’s. Siehe Fotos. Naja, zu den Covern: „Heathen“ geht, das Portrait mit den verfremdeten Augen ist herrlich gespenstisch, aber die Gestaltung von „hours“ und „reality“ halte ich für absolute Scheiße. Was man halt damals für modern hielt. Viele blöde Linien, viele blöde Schrifttypen…

bowie hours 1999 reissue 2014

bowie heathen 2002 reissue 2015

bowie reality 2003 reissue 2014

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Die beste Musik dieses öden Planeten, Vinyl | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für aktuelle DAVID BOWIE Vinyl-Reissuess der (circa) Nuller-Jahre-Alben

Kulturtipp Frankfurt: Gerhard Seyfried Ausstellung im Carricatura Museum

Caricatura-RZ-Poster

(copyright: Gerhard Seyfried – auf das Poster klicken für Infos zur Ausstellung)

 

 

Eine Ausstellung, die ich mir keinesfalls entgehen lassen werde. Gerhard Seyfried gehört für mich seit jeher zu den Allergrößten.

Das Carricatura Museum Frankfurt – Museum für komische Kunst informiert:

„Wir eröffnen am Sonntag, 27.9.2015 um 12 Uhr die neue Ausstellung „SEYFRIED“ mit einer Laudatio von Arnulf Rating. Der Künstler Gerhard Seyfried wird anwesend sein.“

(und hier geht es zu der rührenden Story, wie Pops86  einmal, anno 1990, ein Buch von Gerhard Seyfried signieren liess um mich zu überraschen.)

 

 

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Kulturtipp Frankfurt: Gerhard Seyfried Ausstellung im Carricatura Museum

10 Jahre online: Frater Aloisius. Jetzt unter eigener Domain

Seit einigen Tagen fungiert (oder fingiert…) das hochdekorierte, im zehnten Jahr seines Bestehens sich befindende Weblog FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O nun endlich unter der ureigenen Domain www.frateraloisius.de (hier ein erstes warmes welcome to hell).

…und ich muss sagen, es klappt alles wie am Schnürchen. Des Fraters brandneue Domain www.frateraloisius.de basiert, wie zuvor auch das alte Gratisblog aloisius.blogg.de (mit all seinen unerwünschten  Werbeaufpoppereien, wie sie den  Gratisangeboten der Hosterfirmen nun einmal eigen sind) auch wieder auf einem,  nun allerdings neuen, Angebot für Domain und Hosting der Firma blogg.de.

Hier lang zur Beschreibung dieses löblichen aktuellen blogg.de-Angebots.

Hach, überhaupt: Seit die Frankfurter Firma Meiersonline Publishing UG den Dienst blogg.de übernommen hat, geht es dort mächtig bergauf. Hut ab! Durch Klick auf eines der beiden Bilder geht’s nochmals zu den Informazzis.

logo_meiersonlinebloggde logo_21

 

 

Veröffentlicht unter nicht einzuordnen und brandheiss | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für 10 Jahre online: Frater Aloisius. Jetzt unter eigener Domain