Vorankündigung: Glühwein-Rezept

Demnächst hier: Das Rezept für einen leckeren Glühwein.

Vorab hier schon die Kurzform:
Die Zutaten auf dem Brett kleinhacken und erhitzen (nicht kochen)

(Momentan im Walkman: The Third Bardo: five years ahead of my time)

NACHTRAG: JA, DAS WAR DIE VORANKÜNDIGUNG. HIER GEHT’S ZUM DETAILIERTEN REZEPT

Dieser Beitrag wurde unter leckere Rezepte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Vorankündigung: Glühwein-Rezept

  1. wie jetzt???
    soll ich etwa die flasche kleinhacken… 😉
    sorry, konnte ich mir nicht verkneifen, asche auf mein haupt 🙂
    selbstgepanschter glühwein ist der beste, da weiß mensch wenigstens, was drin ist. den besten nicht-selbstgemachten gibt’s übrigens auf dem mainzer weihnachtsmarkt.

  2. Wino Bierich sagt:

    ja wie, die Flasche und das Metalldingsda kleinhacken???

    Aber immerhin, Aloisius, mit „nicht kochen“ hast du das wichtigste erwähnt, was viele nämlich sträflich mißachten!
    Allerdings fehlt auf deinem Foto der Zucker! (Oder soll den jeder selber…)
    Gruss Wino

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.