Abteilung Fraters satanische Basteltipps: Halloweenkürbis mit subtiler Voodoo- oder Schrumpfkopf-Anmutung

Beim Design meines ersten diesjährigen Halloween-Kürbisses, der heute entstanden ist, habe ich mich von einer typischen Voodoopuppen- oder auch Schrumpfkopf-Ästhetik inspirieren lassen:

Zwei „X“e als Augen und ein Mund, der an eine grobe Naht erinnern soll:

Noch mehr Halloween in der Geschichte dieses Weblogs:
Heavy Helloween 2008
Übersicht 2008
Kürbis 2006

Dieser Beitrag wurde unter Halloween, nicht einzuordnen und brandheiss abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Abteilung Fraters satanische Basteltipps: Halloweenkürbis mit subtiler Voodoo- oder Schrumpfkopf-Anmutung

  1. PiaPepsi sagt:

    Wow, super grusel Kürbis!!!

  2. moggadodde sagt:

    Der sieht ja klasse aus! Und so akkurat!Was hast du zum Schneiden verwendet?

  3. PiaPepsi sagt:

    ola!!! für deine Mädels eine Gruselaktion an Halloween… Koche einen Topf Spagetti, Wasser abtropfen lassen und mit Öl marinieren… Kippe alles in einen Eimer oder Blumentopf!!! Bastle eine Abdeckung durch die eine Hand passt und verstecke ein paar Süßigkeiten. Dann kann die Suche im WÜRMERTOPF auch schon los gehen… uuuhhahaha viel SPAAAß :-0

  4. frater aloisius sagt:

    Hi Mogga, schnell noch rechtzeitig vor Halloween deine Frage beantworten: Das habe ich mit einem ganz normalen kleinen Küchenmesserchen gemacht. So ein Kneipchen, wie wir es hier nennen.

    Aber das Aushöhlen war anstrengend: Da half so ein großer Servierlöffel. ‚Ne Art Kelle.

  5. frater aloisius sagt:

    uuuaaääärgggss, Danke PiaPepsi, für den schönen Ekeltipp. Nur würde es mir um die Spagetti leidtun, denn wer will die noch essen, nachdem alle drin herumgegrabbelt haben…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.