Presseschau: „DYNAMITE – The World of Rock’n’Roll“ und „VIRUS – The dark side of Entertainment“

virus the  dark side of entertainment 64 3-2015 april-maidynamite 3-2015 april-maicd-beigabe zu Dynamite 3-2015 cd-nr 49

Die gedruckte Zeitschrift wird niemals sterben. Kein Internet und kein digitales Lesemedium und vermutlich auch nicht deren Folgeerfindungen (falls die  im rasanten Niedergang sich befindende Menschheit noch etwas Nennenswertes hervorbringen sollte in der Zeit, die uns verbleibt), werden jemals ersetzen können, was redaktionell gehaltvolle, graphisch ansprechende Hefte, in denen Herzblut steckt, zu schaffen vermögen.

Erhellende Einblicke in relevante Welten. Gebündelte Neuigkeiten am Puls von irgendwas. Ich zum Beispiel kaufte mir dieser Tage die aktuellen Ausgben von VIRUS und von DYNAMITE.

VIRUS-THE DARK SIDE OF ENTERTAINMENT, das KRANKE Gruselheft, dessen Unterzeile nicht weniger verspricht, als folgende Bereiche zu beleuchten: „Kino, DVD, Games, Musik, Comics, Literatur, Kunst, Interviews, News“! Ich kriege allein schon gute Laune, wenn ich auf der Titelseite (nicht als Titel, denn das eigentliche Titelthema ist ein anderes) das ungeheuerliche Postermotiv von GERMAN ANGST sehe, darunter in rot auf schwarz diese komische Frakturschrift. Schauder, schauder, schauder. Das Machwerk von Buttgereit und Konsorten läuft ja bald auf den Fantasy Filmfest Nights und der Frater hat auch schon sein Ticket. Noch mehr gelacht habe ich über „im Gespräch mit LUCIFER„, wobei Satanisten nicht enttäuscht sein sollten, denn es geht um die Doom Metal Combo.

Eine Blattkritik in Einzelheiten will ich nicht machen, das wird zu lang, wer soll das alles lesen. Geht einfach auf die Homepage von VIRUS. Dicker Tipp. Nur soviel noch: Jeden einzelne Rubriken-Bezeichnung und jede Überschrift von VIRUS beinhaltet mehr oder weniger ein Wortspiel oder ein kleines Späßchen. Die Inhaltsverzeichnis- und Editorialseite etwa heisst HELLCOME. (Dass dies beim hiesigen FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O-Webblog gut ankommt, is eh klar…) 

Dank VIRUS 3/2015 weiss ich nun, dass ich eine neue Death Metal-Splatterkomödie namens DEATHGASM unbedingt sehen möchte, und mir schätzungsweise bald EXTRATERRESTRIAL reinziehen sollte. Und und und. Gutes Heft. Sollt Ihr kaufen.

DYNAMITE – THE WORLD OF ROCK’N’ROLL kaufte ich mir zum allerersten Mal. Ums letzte Heft schlich ich bereits herum, doch es schien nichts zu enthalten, was es für mich unverzichtbar gemacht hätte. Diesmal jedoch kaufentscheidend: Die 3/2015 fiedschert THE SONICS – das Comeback der Garage-Rock-Legende und das Titel-Chick (das schweizer Tattoomodel MISS IVI) ist ja wohl ebenfalls mega-okay (Link). Auch graphisch gut gemacht: Allein wie IVI den Zauberstab genau dorthin hält, wo der rote Stern als i-Punkt im Zeitschriftentitel prangt. Blattmacher, denen solch ein Titel gelingt, sind gute Leute. Die schustern nicht einfach irgendnen Dreck zusammen, sondern arbeiten einfach ansprechend. Das Auge liest halt doch mit. Im Heft hervorzuheben wäre noch: SHAWN DICKINSON – Künstlerportrait. Guter Typ. Gestaltete auch die CD-Beilage zum Heft, die garnicht mal unflott gelungen ist. Bis auf ein paar Ausfälle rockt und rollt es ganz okay…. DYNAMITE erscheint übrigens in demjenigen Verlag, der ausserdem TÄTOWIER MAGAZIN, TATTOO EROTICA und PUNKROCK! herausbringt. Sollt Ihr kaufen.

 

Dieser Beitrag wurde unter nicht einzuordnen und brandheiss abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.