Sam und Mattie, zwei Jugendliche mit Down Syndrom, drehen einen Zombiefilm

Habe dieser Tage bei Stern.de etwas entdeckt, was mir sehr gefällt: Sam und Mattie, zwei Jugendliche mit Down Syndrom, arbeiten an einem Zombiefilm. Die 50 000 Dollar, welche die beiden Freunde dafür benötigen, werden derzeit auf der Croudfunding-Plattform Kickstarter gesammelt.

Youtube hat einen Clip.

Ich finde die Aktion absolut wundervoll und möchte mit diesem Blogeintrag meiner Begeisterung Ausdruck verleihen.

 

Randbemerkung zur Begrifflichkeit:

Als ich 2005 dieses Weblog, FRATER ALOISIUS SAYS HELL-O, ins Leben rief, war mir der Begriff „Inklusion“ noch komplett unbekannt und so benannte ich damals die Rubrik, in welcher ich dies soeben eintrage und die sich dem Thema Down Syndrom widmet (mit welchem Minimaus, zweitjüngste Protagonistin im FRATER ALOISIUS-Familienweblog, vier Jahre vor Bloggründung geboren wurde) mit dem Schlagwort „Integration“.

Erst in den Folgejahren kriegte ich die Bedeutschungsverschiebung mit: Geht es um die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung, setzte sich das Wörtchen „Inklusion“ durch. (Stichwort „inklusive Pädagogik“). sollte es mehr als eine Hülse sein, eine schmückende Phrase für unsere Politiker, dann freut es mich.

Das Schlagwort „Integration“ hingegen wird inzwischen fast nur noch anders verwendet, nämlich im Zusammenhang mit Migration.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Down Syndrom / Behindertenpolik / Inklusion abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.